DIIVISION

Foto: From Ether

aka Nicolas C. Bär
Producer + Multiinstrumentalist aus Karlsruhe
Geboren 1997 in Tuttlingen, lernte er als Kind Klavier und Trompete, bevor er sich mit 16 autodidaktisch E-Gitarre & Synthese in Loopkombination aneignete und am Laptop mit der Produktion eigener Musik begann. 
Bühnenerfahrungen sammelte er u.a. als Akustik-Looper und im Kollektiv als E-Gitarrist in Schulbands und Jazzcombos.
Im Zuge des Architekturstudiums am KIT zog er 2016 nach Karlsruhe und gründete mit langjährigen Schulfreunden die Indierockband "MAYBE I'M A JEDI"  (2017-2020). Im Zuge der Pandemie wurde DIIVISION aus der einnehmenden Lockdownisolation geboren.
Mit Einflüssen aus der kontextualisierten Entwurfslehre der Architektur, Interesse für Politik und Philosophie sowie einem breitgefächertem Medieninteresse gepaart mit einer leidenschaftlicher DIY-Mentalität entstand persönlicher, nächtlicher Zufluchtsraum.

Foto: From Ether

Live Musik mit Einflüssen aus Trip Hop, IDM, Electronica und Alternative-Rock
Verbannt in ein kleines Zimmer voller Hardware-Audiotechnik, aber ohne soziale Interaktion entstand über Monate hinweg das Projekt DIIVISION.
Im Gegensatz zum Standard, der software-abhängigen Musikproduktion, war DIIVISIONs Mentalität das Erleben improvisierter Momente - geloopte Gitarrenrhythmen, hallende Synthpads und drückende Bässe, die analog und live in exklusiver Existenz zueinanderfinden. Was im Lockdown auf Kopfhörern passierte, wurde im Sommer 21 dann verstärkt: Durch drei ausgewählte Livekonzerte wurde schnell auf sich aufmerksam gemacht - mit jeweils verschiedenen Sets, Konzepten und Mitmusikern.
DIIVISION ist mehr Konzept- als Künstlername. Die Einflüsse und mentalen Folgen der Isolation wurden  derweil als einzigartiges, wenngleich auch toxisches Potential in das kommende Debütalbum "CHAOS THEORY" miteingearbeitet. Es ist eine polit-philosophisch motivierte Spekulation einer Zukunftssimulation.

You may also like

Back to Top